Innenansicht der renovierten Synagoge ohne Mobiliar

Stilisierte Wandbemalung mit hebräischer Schrift: Liebe deinen Nächsten, denn er ist wie du.

Logo youtube    Logo Instagram

Sprache auswählen

Ehemalige Landsynagoge in Roth • Gedenk- und Veranstaltungsort

Die Landsynagoge in Roth, einem Ortsteil der Gemeinde Weimar im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Hessen, ist eine ehemalige Synagoge. Sie wird vom Arbeitskreis Landsynagoge Roth getragen. Der Verein setzt sich für den Erhalt und die Nutzung ein. Sie ist Gedenkstätte für die Opfer des Holocaust im Landkreis Marburg-Biedenkopf und Lernort für Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene. Sie ist Ort für Synagogengespräche, Konzerte, Vorträge und andere kulturelle Veranstaltungen.

Staatsarchiv Marburg mit Brunnen im Vordergrund

 

Buchvorstellung des Buchs von Monica Kingreen: »Die Deportation der Juden aus Hessen 1940 bis 1945«, Herausgeber ist Volker Eichler.

Vortrag von Dr. Volker Eichler mit Lesung.  Kooperationspartner sind: Geschichtswerkstatt Marburg, Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Marburg, Hessisches Landesarchiv - Staatsarchiv Marburg

Veranstaltungsort: Staatsarchiv Marburg, Friedrichsplatz 15

Beginn: 18:00 Uhr

Monica Kingreen „war eine ausgewiesene Kennerin der Geschichte der Juden im Gebiet des heutigen Landes Hessen ... Wohl niemand sonst hat so eingehend über die Verfolgung der Juden unter der Nazi-Diktatur in Hessen geforscht und dieses Thema zugleich so engagiert und nachhaltig öffentlich gemacht. Ihr früher Tod hat eine große Lücke hinterlassen.“ (S. X)

So gelang es ihr nicht mehr, die große Synthese ihrer Forschungen über die Deportationen der Juden aus hessischen Dörfern und Städten fertigzustellen. Dieser Arbeit hat sich im Auftrag der Kommission für die Geschichte der Juden in Hessen Dr. Volker Eichler angenommen. Entstanden ist ein fast 500 Seiten starker, reich bebilderter und mit Selbstzeugnissen und Dokumenten ausgestatteter Band, der einen anschaulichen und erschütternden Eindruck der Geschehnisse vermittelt.

Das Buch wird mit einem Überblicksvortrag von Herrn Dr. Eichler sowie Lesungen einschlägiger Selbstzeugnisse aus unserer Gegend der Öffentlichkeit vorgestellt.

Wir benutzen Cookies
Diese Website nutzt Cookies. Diese sind zum Teil technisch notwendig, zum Teil verbessern sie die Bedienung. Sie können entscheiden, ob sie dies zulassen. Bei Ablehnung sind manche Funktionen der Website nicht zu nutzen.